fbpx


Unser Blog

Lesen Sie was uns bewegt in der Welt des Online Marketings.
Schreiben Sie uns Ihre Meinung in einem Kommentar.
Unser Blog

02. März 2016

Bulletproof your WordPress Website with the Best WordPress Security Plugins

02. März 2016

Have you ever gotten one of your sites hacked? If not, then just the idea of it happening is very terrifying. Believe me, we got around 10 websites hacked using WordPress on other servers from clients.

Don't get me wrong, WordPress is great and a very secure platform. But still you don't want to lose your WordPress site due to a security hole inside a theme or plugin. There are many ways your site can get hacked. SQL database injections and brute force logins are just some ways a hacker can enter your site to do harm.

Sadly, there is always going to be attackers that will try to hack your site. But don't worry, with the following tips you will get a better night sleep. Resting assured that your site is bulletproof.


02. November 2015

switch user plugin for Joomla! 3.x

02. November 2015

Have you ever needed to log in as another Joomla! user on your web site? Are you as a shop owner sometimes need to modify a customer's order or change a event registration for a participant? Now you can! With Joomla! and this tiny and useful free plugin.

By simply clicking a button, an administrator can switch to a different Joomla! user without logging in and check their permissions or troubleshooting problems. This feature is well known in other systems like Typo3 and Contao.

 

Installation:
1. Download the plugin and install it in your Joomla! CMS.

2. Enable the plugin in the plugin manager.

3. Switch back to the user manager. You will see some new icons in the first column behind every user name.

4. Click on the icon to login as a certain user (Einfach Nutzer wechseln)

 

Download switch user plugin for Joomla!




21. Juli 2015

Patchman – Schluss mit Malware und Sicherheitslücken

21. Juli 2015

Automatischer Schutz durch Patchman:

Als Webdesign Agentur in Bern bieten wir unseren Kunden neben dem Design und der Programmierung auch das Hosting von Webauftritten und die dazugehörige Sicherheitsverwaltung an. Als Hostinganbieter liegt uns die Sicherheit unserer Kunden und deren Projekte besonders am Herzen und wir sind jeden Tag sehr bemüht diese zu gewährleisten.

Neben der Verwendung möglichst aktueller CMS (Content Management System) Versionen konnten wir bisher mittels RS Firewall für Joomla! und Wordfence für Wordpress für zusäzliche Sicherheit sorgen, diese auf einem hohen Niveau weiter ausbauen und bisher nur über positive Erfahrungen berichten.

 


10. Juni 2015

Familienzuwachs

10. Juni 2015

Juten Tach,

oder wie man in der Schweiz sagen würde - Grüezi mitenand.

Ich bin der Tom und seit dem 1. Juni 2015 neues Teammitglied bei artd webdesign, eine auf
Webentwicklung spezialisierte Agentur in Bern.
Aus Deutschlands Hauptstadt Berlin, wo ich bereits in zwei Webagenturen und einem Preisvergleichsportal tätig war, hat es mich nun, nach 28 Jahren, in die Schweiz gezogen um nach neuen Herausforderungen zu streben, mich weiter zu entwickeln, neue Menschen kennenzulernen, und natürlich weiterhin in meinem Traumjob - Mediengestalter - zu arbeiten.

webdesign bern tom jaehne


artd webdesign unterstütze ich als Web Project Manager / Frontend Developer.
Hierbei kommt mir meine abgeschlossene Berufsausbildung zum Mediengestalter für
Digital- und Printmedien mit dem Schwerpunkt auf Technik zugute und ich werde das Team
bei neuen, aufregenden und spannenden, aber auch bestehenden Webprojekten tatkräftig hier in Bern unterstützen.

In meiner Zeit, die ich jetzt hier bin, wurde ich mit offenen Armen empfangen und als
vollwertiges Teammitglied integriert. Auf eine gute Zusammenarbeit!




03. März 2015

Entwicklungsserver mit Vagrant erstellen

03. März 2015

vagrantLogo

Was ist Vargrant? Die Antwort darauf ist eigentlich nicht kompliziert. Um die Notwendigkeit von Vagrant aber zu verstehen, fangen wir bei den Problemen an, die Vagrant versucht zu lösen.


Heutzugage gibt es viele verschiedene Arten von Servern. Server können unterschiedliche Betriebssystem und Konfigurationen besitzen. Das Problem entsteht hier für den Entwickler und dem Kunden dadurch, dass der Entwickler möglicherweise mit anderen Serverkonfigurationen arbeiten als es der Kunde auf dem Server tut. Das kann dazu führen, dass die fertige Applikation zwar beim Entwickler funktioniert, beim Kunden jedoch nicht. Hierbei können kleinste Unterschiede in der Konfiguration bereits von großer Bedeutung sein. Diese Art von Fehler kosten Zeit und Geld, und behindern die effektive Webentwicklung.


12. Januar 2015

Single-Page-Applications und AngularJS

12. Januar 2015

AngularJS large

Als Internetagentur ist es unser Ziel unser eigenes Know-How kontinuierlich zu verbessern um dem Kunden stets die neuesten und besten Technologien zur Verfügung stellen zu können. In unserer heutigen Schnelllebigkeit manifestieren sich mit beeindruckender Häufigkeit neue Trends im Internet und damit auch immer neue Technologien bzw. Frameworks, die sich an spezielle Trends anpassen. Viele Trends überleben den Test der Zeit nicht und verschwinden beinahe so schnell wie sie entstanden sind, und nehmen dabei nicht selten diverse Technologien mit in die Versenkung (Weiss man heute eigenlich noch was MooTools ist?). Für uns als Webagentur ist es daher wichtig hauptsächlich auf Web-Frameworks zu vertrauen, die auch weiterhin zuverlässig genutzt werden können.

Immer häufiger trifft man heute im Internet auf sogenannte Single-Page-Applications ("Einzelseiten-Webanwendung"), welche nicht wie gewohnt aus mehreren, sondern aus nur einer einzigen HTML-Seite bestehen. Diese Seite wird dynamisch mit Daten aus dem Back-End versorgt und im Browser angepasst. Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Seite muss nicht bei jedem Klick neu geladen werden. Somit werden Anfragen an den Server nach Daten nur auf diejenigen Daten beschränkt, die in diesem Moment benötigt werden. Während eine solche Webapplikation auch auf herkömmliche Art und Weise entwickelt werden kann, liegt es dennoch nahe hier ein speziell für diese Art von Applikation entwickeltes Framework zu verwenden. Eines der Frameworks, die dafür entwickelt wurden, ist AngularJS von Google.


14. Oktober 2014

Neuzugang im Team

14. Oktober 2014

Hallo Zusammen

Ich bin Adrian und bin seit Mitte September der Neue im Team von artd webdesign. Ich arbeite mit einem Teilzeitpensum im Projektmanagement und Tagesgeschäft/Support.

Ich bin in Bern aufgewachsen und lebe auch heute noch in Bern und neben der Arbeit bei der Internetagentur studiere ich an der Hochschule Luzern „Wirtschaftsingenieur“, was mir einen schönen Ausgleich zwischen Theorie und Praxis ergibt.

 

IMG 7118


In diesen paar Wochen, in denen ich nun bereits bei artd gearbeitet habe, habe ich viel lernen können. Und ich lerne jeden Tag neue Dinge in Sachen Webentwicklung und Webdesign dazu! So habe ich zum Beispiel sehr praktische Tools zur Web-Projektplanung kennengelernt und Einblick in das CMS Joomla! erhalten.

Zudem hatte ich das Glück gleich beim Firmenjubiläum einzusteigen und somit konnte ich auch gleich Tanja, Liesbeth, Paul und Michael und viele Kunden von artd kennenlernen.




04. Juni 2014

Pagekit - Schnell zum Erfolg

04. Juni 2014

Was wir suchten

pagekit technologyUnser geschätzte Kunde Suisselab Zollikofen hat ein einfallsreiches, neues Produkt auf den Markt gebracht und bat uns um eine dafür zugeschnittenen Webauftritt. Um den Fokus auf das Produkt zu setzen, entschieden wir uns für ein schlichtes, abgestimmtes Design, dass dem Stil von Suisselab treu bleibt und auf der Vorlage eines Inserates basiert. Passend zum Design sollte auch das Content-Management-System zugeschnitten bleiben um die Anforderungen zielgerichtet zu erfüllen und eine künftige benutzerfreundliche Handhabung zu gewährleisten.

Wir entschieden uns daher für die zu realisierende MircoSite suisselab.ch keines der bekannten CMS's wie Joomla, Drupal und Wordpress zu benutzen, sondern einen geeigneteren schlankern Weg zu gehen.

 


13. Mai 2014

Wir stellen unsere Tools vor - Installatron

13. Mai 2014

Wir haben bereits vor einiger Zeit damit angefangen, an dieser Stelle unsere Tools, welche wir Tag-täglich benutzen, vorzustellen. Diesmal ist es der Installatron. Dieser erleichtert uns unsere Arbeit im Hosting-Bereich.

Was ist Installatron?

Der Installatron ist ein Webtool, mit dem es möglich ist verschiedenste Web-Systeme, angefangen bei Blogs bis hin zu Content Management Systemen zu installieren und zu aktualisieren. Den Installatron gibt es dabei in drei verschiedenen Varianten:

- Installatron Plugin (IP)

- Installatron Remote (IR)

- Installatron Server (IS)  

Das Plugin kann man auf einem Server mit cPanel, DirectAdmin oder Plesk verwenden. Dieses integriert sich hervorragend in das entsprechende System und erlaubt dort die Installation, Aktualisierung und Sicherung von verschiedene Web-Tools. 

Die Remote-Variante funktioniert mit eurem normalen Webhosting. Alles was man hier braucht ist ein FTP- oder ssH-Zugang und kann so über die Weboberfläche des Installatrons Wordpress, Joomla & Co installieren. 

Der Installatron Server wird wiederum ebenfalls auf dem Server installiert. Diese Version kommt zum Einsatz, wenn keine Administrationsoberfläche, wie z.B. Plesk, zur Verfügung steht. Es handelt sich hierbei um ein Standalone-Tool für einen Webserver und schafft eine eigene Weboberfläche. 


06. Mai 2014

Neue Joomla!-Version 3.3

06. Mai 2014

Joomla! Logoartd webdesign fast für sie zusammen: Was ist neu in Joomla 3.3?

Bereits in der vergangenen Woche ist eine weitere neue Version des beliebten Content Management Systems Joomla! erschienen. Mittlerweile sind wir bei Version 3.3 angekommen und stehen damit kurz vor dem LTS-Release 3.5. Auch diesmal sind wieder einige kleine aber feine Features hinzugekommen.

Zunächst aber ein Hinweis: Joomla! 3.3 läuft nur noch mit PHP 5.3.10 oder höher. Wer diese Version aktuell auf seinem Server nicht bieten kann, der kann aber bei Version 3.2 bleiben und dort auf 3.2.4 aktualisieren. Hier muss man auf die neuen Features verzichten, wird aber dafür Sicherheitstechnisch auf den neuesten Stand gebracht. Wer noch auf dem aktuellen LTS-Zweig 2.5 unterwegs ist, erhält hier auch ein Update, nämlich auf Version 2.5.20, welches ebenfalls aktuelle Sicherheits-Updates mitbringt.

Zu den Neuerungen von Joomla! 3.3 gehören eine Reihe von Bugfixes und Sicherheitsupdates, u.a. verbesserte Hash-Funktionen und das bereits angesprochene Update auf eine höhere PHP-Version. Hinzu kommen Performance-Verbesserungen und der Code wurde weiterhin ordentlich aufgeräumt. Die grösste Änderung bringt die Konvertierung von MooTools zu jQuery mit sich. Man hat hier weitere Zöpfe abgeschnitten und versucht so auf weniger Bibliotheken zusammenzuschrumpfen. Wer also Erweiterungen verwendet, die noch MooTools verwenden, aber diese nicht selbst mitbringen, sollte ggf. ebenfalls bei Version 3.2.4 bleiben. Des weiteren wurden auch die Editier-Funktionen im Frontend um einige weitere Quick-Edits erweitert.

Alle Änderungen zusammen gefasst, findet ihr auch in den Release Notes.

Mehr Details zu den neuen Joomla!-Versionen findet ihr ausserdem im offiziellen Blog:

» Joomla 3.3.0 released

» Joomla 2.5.20 released

Das Update ist wie immer verfügbar über das Backend oder über die offizielle Download-Seite.

Für die artd webdesign Hosting-Kunden werden wir innerhalb der nächsten Tage die entsprechenden Updates vornehmen. Je nach Installation werden wir auch dabei bereits auf Version 3.3 wechseln können.

artd webdesign aus Bern stellt Ihre Tools vor
Seite 4 von 7
team work2

artd webdesign benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr dazu finden Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. Akzeptieren