06. Dezember 2018

Wordpress 5.0

WordPress 5.0 ist live. Diese Version enthält eine wesentliche Änderung am WordPress-Editor. Der neue Editor mit dem Codenamen Gutenberg ist ein grosser Fortschritt in der Funktionalität. Gutenberg verwendet ein neues blockbasiertes System zur Bearbeitung, das Ihnen ermöglicht, eine Vielzahl von Inhalten in Ihre Beiträge und Seiten einzubetten, und Ihnen viel Flexibilität bei der Gestaltung dieser Blöcke auf der Seite bietet.

Sobald Gutenberg und WordPress 5.0 stabil miteinander zusammenarbeiten, werden sie den WordPress-Anwendern und der Community langfristige Vorteile bieten. Aber kurzfristig kann diese Änderung einige WordPress-Site-Admin vor Herausforderungen stellen. In diesem Beitrag werden wir einige Punkte aufzeigen, die Ihnen bei der Entscheidung helfen, wann Sie auf WordPress 5.0 aktualisieren sollen und zeigen Ihnen eine erfolgreiche Strategie für die Überführung.

wordpress 5 gutenberg editor

Warum ändert WordPress den Editor?

Das WordPress-Kernentwicklungsteam spricht seit geraumer Zeit über Gutenberg. Das Ziel, ist nach Matt Mullenweg, sei es, "die erste Benutzererfahrung mit WordPress zu vereinfachen - für diejenigen, die Websites mit Inhalten füllen, bearbeiten, veröffentlichen und gestalten. Das Editier-Erlebnis soll den Nutzern eine bessere visuelle Darstellung dessen geben, wie ihr Beitrag oder ihre Seite aussehen wird, wenn sie auf Veröffentlichung klicken."

Insgesamt sind wir uns einig, dass Gutenberg einen grossen Sprung nach vorne ist, wenn es darum geht, mit WordPress Inhalte online bereitzustellen. Das primäre Ziel von Gutenberg ist, die Bedienung für den Erstbenutzer zu vereinfachen. Für die vielen Plugin-Entwickler, die eine Reihe von Tools anbieten, um spezifische Mängel des aktuellen Editors zu beheben, wird dies eine Neuorientierung erfordern.

Was ist anders beim neuen Editor?

Folgende Blocks bleiben bestehen

  • Absatz
  • Aufzählung / Liste
  • Überschriften
  • Bilder
  • Zitat
  • Cover
  • Galerie
  • Audio
  • File
  • Video

Folgende Blocks ändern sich

  • Blocks zum Formatieren
  • Layout Element Blocks zur Erweiterung von Layout
  • Widget Blocks zum Einbinden von Wordpress Widgets
  • Embed Blocks zum Einbindung von Bildern, Videos, Tweets, Audio und anderen Inhalten externer Seiten

Mögliche Probleme mit älteren Plugins und Designs

WordPress gibt es seit über 15 Jahren, und in dieser Zeit wurden Millionen von Websites mit dem alten Editor erstellt. Häufig werden Websites erstellt und nie auf modernere Themes aktualisiert. Es gibt eine grosse Anzahl von veralteten Plugins, die auf WordPress-Sites installiert sind - Plugins, die nicht mehr aktiv von ihren Entwicklern gepflegt werden. Niemand prüft diese veralteten Plugins oder älteren Designs auf Ihre Kompatibilität mit dem neuen Gutenberg Editor.

Erschwerend kommt hinzu, dass viele dieser Websites auf irgendwelchen WordPress Hosting-Diensten gehostet werden können, die eine automatische Aktualisierung auf die neuste WordPress-Version durchführen.

Mögliche Auswirkungen die erscheinen können sind:

  • Fehlerhafter Zugriff auf Seiten
  • kein Zugriff auf Bearbeitungsbildschirm der Seiten
  • Server 500-Fehler
  • Reibungslos, selbst mit Legacy-Plugins und Legacy-Themes

Mit über 60.000 einzigartigen Plugins im WordPress Plugin-Verzeichnis ist es nicht möglich, alle Plugins mit dem neuen Editor zu testen. Aktiv gepflegte Plugins werden am ehesten von den Plugin-Autoren geprüft, währen dies bei veralteten Plugins nicht der Fall sein wird. Es liegt aber deshalb an Ihnen die Kompatibilität der Plugins vor der Aktualisierung auf Wordpress 5.0 zu testen.

Gleiches gilt für Themes. Viele Themes erhalten von ihren Autoren regelmässige Updates. In anderen Fällen wird ein Theme als Einzelprojekt für einen Kunden erstellt und dann nicht mehr betreut. Diese nicht gepflegten Themes können mit der Aktualisierung auf Wordpress 5.0 und Gutenberg zu Problemen führen.

Wenn Sie Kompatibilitätsprobleme mit WordPress 5.0 erwarten, können Sie den aktuellen WordPress-Editor beibehalten, indem Sie das WordPress Classic Editor Plugin installieren. Wir empfehlen Ihnen, dies vorab zu tun, anstatt zu versuchen, den neuen Editor mit inkompatiblem Code zu verwenden. Es sei aber auch darauf hingewiesen, dass Gutenberg und WordPress 5.0 zahlreiche und wichtige Komponenten für bessere Editierleistung und Flexibilität mitbringen. Es lohnt sich, die Zeit zu investieren, um Ihre Website kompatibel zu machen und bei Bedarf zu modifizieren, um von den Vorteilen eines brandneuen blockbasierten Editors zu profitieren.

Wann bin ich bereit für das Update?

Haben Sie eine Testumgebung für Ihre Website? Haben Sie den neuen Gutenberg Editor ausprobiert? Benutzen Sie eine moderne Version von PHP? Grossartig, Sie werden wahrscheinlich auf WordPress Version 5.0 vorbereitet sein. Wie bei allen Hauptversionen empfehlen wir, zuerst Ihre Testumgebung zu aktualisieren, um nach Problemen zu suchen.

Suchen Sie nach Anomalien bei allen Ihren Seitenlayouts. Es ist auch sinnvoll, in Ihrer Testumgebung in der Zeit zurückzugehen und ältere Beiträge und Seiten zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie für den neuen Editor bereit sind.

Sichern Sie wie immer sowohl Ihre Site-Dateien als auch Ihre Datenbank, bevor Sie ein Update durchführen, insbesondere ein Update dieser Grössenordnung.

Wenn Ihr Hosting-Provider automatisch aktualisiert

Wenn Sie ein WordPress Hosting besitzen, wird Ihr Hosting-Provider WordPress automatisch für Sie aktualisieren. Ihr Hosting-Anbieter sollte deshalb ein Backup für Sie erstellen. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Hosting-Anbieter, welchen Support dieser für den Übergang zur neuen Version von WordPress leisten wird und wann die Aktualisierung stattfinden wird.

Wenn Sie einen Page Builder oder ein Premium-Theme verwenden

Wenn Ihre Website einen Page Builder wie Visual Composer, Divi, Beaver Builder oder ein anderes Tool verwendet, welche auf Shortcodes zurückgreifen, können Sie sich bei den Entwickler solcher Page Builder informieren, ob der Page Builder mit Gutenberg kompatibel ist. Viele Premium-Themes werden nicht mit einem Page Builder geliefert. Hierzu müssen Sie sich mit Ihrem Theme-Entwickler in Verbindung setzen, um sicherzustellen, dass Ihr verwendeter Theme bereits mit Wordpress 5.0 und Gutenberg genutzt werden kann oder noch ein Update erfordert.

Was sind die Auswirkungen von Gutenberg auf die Sicherheit?

Uns sind derzeit keine Sicherheitsprobleme mit WordPress 5.0 oder Gutenberg bekannt. Das Projekt wird sehr schnell in die Produktion überführt, was das Risiko eines Sicherheitsproblems erhöht, da dadurch die Zeit für das Testen und Debuggen verkürzt wird. In dieser Phase der Entwicklung von WordPress gibt es weltweit eine grosse Anzahl von Sicherheitsteams, die den Code im Auge behalten und aktiv forschen, um festzustellen, ob es Schwachstellen in neuen WordPress-Versionen gibt. Sobald WordPress 5.0 veröffentlicht ist, wird es wahrscheinlich eine Reihe kleinerer Versionen geben, die in den folgenden Wochen erscheinen werden. Wir empfehlen Ihnen, den offiziellen WordPress-Blog zu überwachen und bei Bekanntgabe eines Sicherheitsupdates so schnell wie möglich zu aktualisieren.

Wordpress 5.0 und Gutenberg bieten viel

Wie bereits erwähnt, sind Gutenberg und WordPress 5.0 ein grosser Fortschritt in der Entwicklung von WordPress. Schnelle Innovationen sind für eine so grosse Anwenderbasis nicht ohne Risiko und Unannehmlichkeiten. Wenn Sie unseren obigen Empfehlungen folgen, können Sie das Risiko dieses Übergangs reduzieren und mit einem leistungsstarken neuen Editor für WordPress reibungslos in das Jahr 2019 wechseln.

Quellen



Schreibe einen Kommentar

Bitte achte darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

team work2

artd webdesign benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr dazu finden Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. Akzeptieren