fbpx

03. Januar 2019

Social Media Tools - Hootsuite vs Buffer vs Later

Wie verwalten Sie Ihre Social Media Konten? Damit Sie Posts planen und analysieren können gibt es im Web eine Vielzahl von Tools die Sie beim aktiven bewirtschaften Ihrer Social Media Konten unterstützen. Wir haben für Sie zwei der gängigsten Tools unter die Lupe genommen und mit einem weiteren noch jungen Tool verglichen.

social media tools c


Hootsuite

Hootsuite ist ein Vorreiter der Social Media Verwaltung. Mit diesem Tool können Sie alles tun! Dementsprechend kostet das beliebte Hootsuite auch einiges mehr. Ab 25 USD pro Monat steigen Sie bereits bei professional ein. Sie könne aber für bis zu 599 USD pro Monat die Business Lösung erhalten. Diese lohnt sich aber erst für sehr grosse Marketing Teams.

Sie fragen sich nun, warum sollen Sie Geld für etwas ausgeben, dass Sie auch direkt in Ihrem Social Media Account tun können? Ganz einfach: Sie sparen Zeit und erhalten zusätzliche nützliche Informationen. Mit Hootsuite verwalten Sie alle Ihre Social Media Accounts zusammen und behalten dabei die Übersicht über Ihre Social Media Aktivitäten.

Mit analytischen Berichten können Sie das Verhalten Ihrer Fans und Follower beobachten und wissen welche Themen, zu welchen Zeiten ankommen und welche nicht. Sie können ausserdem Ihre Chats in einer Ansicht überwachen und verpassen so keine Kundenanfragen. Das Ganze hat natürlich auch einen Nachteil. Die interessantesten Informationen und zeitsparendsten Funktionen kosten zusätzlich oder sind nur mit einem monatlichen hohen Preis verfügbar.

kostenlos Testen

Ob Sie diese Funktionen wirklich brauchen können Sie ausprobieren. Hootsuite bietet Ihnen 30 Tage lang alle Funktionen kostenlos zum Testen an. Jeder kann sich für ein kostenloses Konto bei Hootsuite registrieren, um die verschiedenen Funktionen zu erkunden. Sobald Sie sich für das kostenlose Hootsuite-Konto mit Ihrer bevorzugten E-Mail-ID und Ihrem Passwort registriert haben, können Sie die verschiedenen Social-Networking-Sites auswählen, in die Hootsuite integrieren kann, um Nachrichten anzuzeigen, zu planen und zu veröffentlichen. Diese Accounts können Twitter, Facebook, Google+, Instagram, YouTube oder LinkedIn sein. Im kostenlosen Konto sind nur drei dieser Accounts gleichzeitig nutzbar. Um mehr Social Media-Profile (genauer gesagt 100) zu verwalten, können Sie jederzeit auf das Hootsuite Pro-Konto für Unternehmen upgraden.

Einrichten

Zuerst kann das Hootsuite Dashboard etwas kompliziert aussehen, aber sobald Sie anfangen herum zu surfen und klicken, werden Sie feststellen, dass die meisten Funktionen selbsterklärend sind. Das Haupt-Layout des Dashboards bietet Ihnen die Möglichkeit, Registerkarten für Ihre verschiedenen Social Media-Profile zur einfachen Ansicht zu öffnen. Für jede Registerkarte können Sie ein Intervall "Auto Refresh" für alle zwei Minuten, fünf Minuten, 10 Minuten, 15 Minuten oder 30 Minuten einstellen. Alternativ können Sie diese Aktualisierungseinstellung auch ändern und die "manuelle Aktualisierung" aktiv halten. Das bedeutet, dass man Updates über Beiträge, Vorlieben, Kommentare und so weiter zu den Social Media Profilen in der von Ihnen gewünschten Häufigkeit erhältst. Darüber hinaus können Sie die sozialen Netzwerke, die Sie verwalten möchten, über das Dashboard selbst hinzufügen, indem Sie die Schaltfläche "Add Social Network" anklicken.
Es ist sogar möglich, Ihren WordPress-Blog mit dem kostenlosen Konto hinzuzufügen. Von den im Dashboard ausgewählten sozialen Netzwerken aus können Sie sich dann durch Hinzufügen der Stream-Ansichten die zugehörigen Streams ansehen.

Posten

Nachdem Sie Ihre Auswahl an sozialen Netzwerken und den entsprechenden Streams eingerichtet haben, können Sie Posts verfassen, die Sie veröffentlichen möchten. In den Posts können Sie einen beliebigen Text hinzufügen und Mediendateien in Form von Fotos oder Videos anhängen. Sie können sich sogar mit Ihrem YouTube-Kanal verbinden, um neue Videos hochzuladen und Sie mit all Ihren sozialen Netzwerkprofilen zu teilen.

hootsuite dashboard
Sie können entweder das genaue Datum und die genaue Uhrzeit festlegen, zu der Ihr Post in allen ausgewählten Social Media-Profilen veröffentlicht werden soll, oder Sie können die Option "Auto-Scheduler" aktivieren. Auf diese Weise kann Hootsuite den Zeitpunkt bestimmen, zu dem Ihre Nachrichten gepostet werden, um eine optimale Wirkung und eine bessere Leserbindung zu erzielen.

In Ihren Posts hinzugefügte Links können mit URL-Verkürzern wie ow.ly, owl.li, ht.ly oder htl.li gekürzt werden.

Nachdem Sie Ihre Beiträge mit allen Einstellungen und Anhängen geschrieben haben, können Sie sie wahlweise sofort versenden oder als Entwurf speichern. Ein Entwurf kann später eingesehen und geändert werden, bis der tatsächliche Zeitpunkt der Veröffentlichung erreicht ist. Darüber hinaus können Sie im Abschnitt "Publisher" Details zu den geplanten Beiträgen, Entwürfen und Nachrichten abrufen.

TOP

  • Riesige Auswahl an (kostenpflichtigen) Features
  • Monitoring über mehrere Kanäle
  • Automatisiertes Planen von Beiträgen
  • Browsererweiterung zum schnellen posten

FLOP

  • Komplexes Dashboard
  • Braucht Zeit zum Verstehen
  • Extra Kosten für erweiterte Berichte

Buffer

Buffer ist eines von vielen beliebten Social Media Tools. Mit Bugger lassen sich Social Media Posts planen und analysieren. Die Funktionen sind ähnlich wie bei allen anderen Tools und auch hier kann man zwischen dem kostenlosen Starter Plan bis zum Business Plan für grosse Unternehmen nach seinen Bedürfnissen wählen.

Gleich zu Beginn ist zu sagen: Buffer ist ein Tool für Macher und weniger für Analytiker. Ausführlichste, detaillierteste Berichte die die eigenen Fans und Followers nackt dastehen lassen sind hier vergebens gesucht. Buffer richtet sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen, welche Ihre Social Media organisieren und planbar machen wollen.

Das Tool lässt sich mit Facebook, Instagram, Twitter, LinkedIn, Google+ und Pinterest integrieren. Social-Media-Posts können für jede Plattform angepasst und dann an alle Plattformen auf einmal versendet werden. Buffer kann auch automatisch Social Media Beiträge zu vorgegebenen Zeiten veröffentlichen.

Einrichten

Um Buffer zu verwenden, melden Sie sich mit einem Twitter-, Facebook- oder LinkedIn-Konto, etc. an. Sobald Sie angemeldet sind, können Sie die sozialen Netzwerke und alle Facebook-Seiten und LinkedIn-Gruppen, die Sie verwalten, hinzufügen.

Posten

Mit Buffer können Sie Tweets und Status-Updates erstellen, die in mehreren Netzwerken gleichzeitig veröffentlicht werden können, und Sie können ebenfalls entscheiden, wann Sie sie veröffentlichen möchten. Entweder posten Sie sofort oder wählen die Option "Add to Buffer", mit der Buffer entscheiden kann, wann es die Beiträge posten soll.

Sie können mehrere Beiträge erstellen und sie zu Ihrer Bufferwarteschlange hinzufügen, und Buffer wird sie für Sie veröffentlichen, wenn Buffer es für angemessen hält. Buffer wählt eine Zeit basierend darauf aus, wann es glaubt, dass die meisten Retweets, etc. und Klicks stattfinden.

Buffer bietet auch eine Browsererweiterung für Firefox, Chrome und Safari, mit der Sie Inhalte von jeder Website aus freigeben können. Es fügt Ihrem Browser ein kleines Symbol hinzu, das es Ihnen ermöglicht, einen Link über Buffer direkt von der Website selbst aus zu teilen. Es schlägt sogar Text vor, der mit dem Link übereinstimmt (den man ändern kann) und gibt die Möglichkeit, ihn jetzt zu veröffentlichen oder zur Warteschlange hinzuzufügen.

Die Analyse von Buffer kann Ihnen helfen festzustellen, ob Posts zur richtigen Uhrzeit und am richtigen Tag gepostet wurden. Die Analysefunktionen bietet eine gute Balance zwischen Privatanwendern und kleinen Unternehmen mit genügend Informationen - wie z.B. wie viele Klicks, Retweets und Erwähnungen Sie erhalten, sowie die potenzielle Reichweite Ihrer Beiträge - ohne Sie zu überfordern.

buffer dashboard

Einfachheit ist es, was Buffer zu einem so großartigen Tool macht. Es erfordert keine Vorwissen und ist aus unserer Sicht sehr benutzerfreundlich und selbsterklärend. Jeder kann dieses Tool unabhängig von seinen Social Media-Kenntnissen nutzen - Sie können soziale Nachrichten schnell planen und auf einfache Berichte zugreifen. Bezahlte Pläne ergänzen die Teamzusammenarbeit, höhere Nachrichtenlimits und bessere Analysen.

Unser persönliches Highlight ist die Browsererweiterung, mit der sich schnell und einfach auf allen Social Media Kanälen Inhalte, die beim Surfen entdeckt werden, teilen lassen. Aufgepasst beim Posten: Einmal gepostete Beiträge kann man nicht über das Tool ändern oder löschen.

TOP

  • Einfachheit
  • Neben dem monatlich zahlbaren Plänen gibt es keine extra Kosten
  • Einfaches Teilen von Inhalten mittels Browsererweiterung
  • Einfach verständliche Analytics
  • Pablo – ein Feature um Text einfach mit Bildern zu posten

FLOP

  • Keine direkte Interaktion mit Followern
  • Freier Plan erlaubt nur drei Konten

 

Later

Later ist eine Plattform, die Ihnen ermöglicht, Posts im Voraus zu planen. Nach dem Planen gibt Ihnen Later eine Meldung auf dem Smartphone, wenn es Zeit für die Veröffentlichung in Ihrem Profil ist.  Doch was ist denn nun anders im Vergleich zu Hootsuite und Buffer?

Einrichten

Das Interface von Later ist sehr intuitiv und einfach zu durchschauen. Als erstes muss man sich aber die App Later auf dem Smartphone oder Tablette herunterladen, die man dann mit dem Social Media Profil verknüpfen muss. Danach kann man auf dem Desktop Fotos hochladen, die Posts beschreiben, die Hashtags setzen und den Beitrag planen. Man erhält dann eine praktische Textnachricht, und wird daran erinnert, dass der Beitrag versandfertig ist. Wenn Sie diese öffnen, wird Ihre Bildunterschrift kopiert, damit Sie sie in Ihrem Feed veröffentlichen können. Einfacher geht es nicht. So hat man zusätzlich bei jedem einzelnen Beitrag die Kontrolle darüber, was gepostet wird.


Posten

Sie benötigen einige Fotos zum Posten, dazu müssen Sie die Fotos entweder von Ihrem Laptop aus oder von Ihrer Festplatte oder Dropbox hochladen. Sobald Ihre Bilder hochgeladen sind, können Sie auf die Bilder klicken, die Sie planen möchten, und Sie werden diese in einer Schnellansicht bearbeiten können. Danach klickt man einfach auf Beitrag erstellen.

Wenn Sie auf "Beitrag erstellen" klicken, wird ein Pop Up geöffnet. Schreiben Sie wie gewohnt Ihre Beschriftung hinein. Vergessen Sie die Hashtags nicht! Later hat gar einen praktischen Hashtag-Checker. Wenn Sie anfangen, Ihre # einzugeben, werden Ihnen Vorschläge gemacht und es wird Ihnen die durchschnittliche Suchhäufigkeit mitgeteilt.

Ist der Beitrag fertig bearbeitet, kann man die Zeit festlegen, zu der der Beitrag veröffentlicht werden soll. Danach erscheint der Beitrag im Kalender, wo man eine Übersicht über alle Beiträge sehen kann. Dann muss man nur noch auf die Erinnerungsmeldung warten, bis der Beitrag veröffentlicht wird.

Later kalender

Wenn es an der Zeit ist zu posten, schickt Later Ihnen eine Meldung, die Sie darüber informiert, dass Sie einen geplanten Beitrag fertig haben. Wenn Sie diese Meldung öffnen, wird Ihre Beschriftung in die Zwischenablage Ihres Smartphones kopiert. Das über Later geplante Bild wird auf Ihrem Smartphone gespeichert und Sie können es beim Öffnen von bspw. Instagram auswählen und bearbeiten. Dann müssen Sie nur noch die Bildunterschrift einfügen und wie gewohnt posten.

TOP

  • 100%ige Kontrolle über Posts und deren Aussehen
  • Man plant einmal für eine ganze Woche

FLOP

  • geht nicht ohne Bestätigung
  • muss "zweimal" Posten (einmal planen / einmal posten)

 



Schreibe einen Kommentar

Bitte achte darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

team work2

artd webdesign benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr dazu finden Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz. Akzeptieren