03. März 2015

Entwicklungsserver mit Vagrant erstellen

vagrantLogo

Was ist Vargrant? Die Antwort darauf ist eigentlich nicht kompliziert. Um die Notwendigkeit von Vagrant aber zu verstehen, fangen wir bei den Problemen an, die Vagrant versucht zu lösen.


Heutzugage gibt es viele verschiedene Arten von Servern. Server können unterschiedliche Betriebssystem und Konfigurationen besitzen. Das Problem entsteht hier für den Entwickler und dem Kunden dadurch, dass der Entwickler möglicherweise mit anderen Serverkonfigurationen arbeiten als es der Kunde auf dem Server tut. Das kann dazu führen, dass die fertige Applikation zwar beim Entwickler funktioniert, beim Kunden jedoch nicht. Hierbei können kleinste Unterschiede in der Konfiguration bereits von großer Bedeutung sein. Diese Art von Fehler kosten Zeit und Geld, und behindern die effektive Webentwicklung.


Wir bei artd webdesign Bern arbeiten stets im Team. Jeder Entwicklerhat aber seine eigenen Preferenzen was die Entwicklungsumgebung angeht. Das Problem, dass Webapplikation auf einem Server funktionieren und auf einem anderen wiederum nicht, besteht also nicht nur zwischen Entwickler und Kunde, sondern auch zwischen den Entwicklern selbst. Der Satz "Auf meiner Maschine funktioniert es!" ist garantiert jedem Programmierer schon einmal begegnet.


Wie löst man solche Probleme? Kann man alle Entwickler dazu zwingen, das gleiche Betriebssystem zu benutzen? Die Debatten welches das sein sollte oder welche Distribution die beste ist wären sicherlich endlos. Muss man seine Konfiguration für jedes neue Projekt neu anpassen? Der Aufwand wäre gewaltig und fehleranfällig, sobal man an mehreren Projekten gleichzeitig arbeitet.


Für die Entwicklung von Webapplikationen bzw. Webseiten gibt es viele Packages, die bereits Standard-Komponenten wie Apache, MySQL und PHP mitbringen, z.B. XAMPP, MAMP etc. Diese Packages sind meist so konfiguriert, dass die Entwicklung schnell starten kann und auf den meisten Servern funktioniert. Aber wie weiter oben bereits festgestellt wurde, können manchmal kleinste Abweichungen in der Konfiguration oder Arbeitsweise von Servern zum Totalausfall führen. Somit müsste auch bei diesen Packages stets auf die richtigen Einstellungen geachtet werden.
All diese Konfigurationen und Anpassungen an individuelle Projekte sorgt für einen gewaltigen Arbeitsaufwand, der die schnelle Fertigstellung und Wartung einer Webseite stark beeinträchtigt. Und crashed der Computer des Entwicklers komplett, fangen die Arbeiten von vorne an.

Bei diesen Problemen setzt Vagrant an. Die Idee von Vagrant ist, virtuelle Server zu simulieren und auf diesen zu entwickeln. Auf diese Weise können verschiedene Entwicklungsumgebungen erstellt und genutzt werden. Vagrant arbeitet dabei nicht alleine, sondern nutzt vorhandene Virtual Machine Software wie z.B. VirtualBox.


Virtuelle Serverumgebungen mit Vargrant sind im Wesentlichen nur Konfigurationsdateien. Diese können mit anderen Entwicklern geteilt werden, entweder lokal oder sogar global. Die Konfiguration einer Entwicklungsumgebung muss daher nur einmal gemacht werden, und kann dann von allen Entwicklern für ein oder mehrere Projekte genutzt werden.


Mit Hilfe von Vargrant können wir von artd webdesign Bern garantieren, dass eine auf der lokalen Entwicklungsumgebung eines Entwicklers funktionsfähige Webapplikation stets auch bei anderen Entwicklern sowie beim Kunden funktioniert und können somit Zeit für unnötige Konfiguration und Fehlerbehebung sparen.





Schreibe einen Kommentar

Bitte achte darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

team work2